Karten · Stampin'up

Ein simples Kärtchen in Pastellfarben

Für Less is more #5 war das Thema „Pastel Colours“.  Ich habe dazu ein kleines Danke-Kärtchen gemacht.

 

Auf flüsterweissen Farbkarton habe ich die größere Blüte aus dem Set“ Zeitlos“  in verschiedenen Pastellfarben gestempelt, zartblau, mattgrün, rose…. Die kleinere Blüte habe ich einmal gestempelt,  dann mit der Hand ausgeschnitten (nee, sowas kann ich nicht gut…) und mit Dimensionals aufgeklebt. Der Schriftzug „Vielen Dank“ ist der Einzelstempel von Katalogseite 113, ich habe nur den Schriftzug mit dem schokobraunen Marker eingefärbt,  das ist eine gute Möglichkeit wenn ihr nur einen Teil eines Stempels verwenden wollt. Auf die Blüten habe ich noch ein paar Straßsteinchen gesetzt.

This is my card for Less is more #5 „Pastel Colours“. I stamped the bigger blossom from SU’s „Vintage Vogue“ set in pastel clours like bashful blue, pretty in pink, certainly celery. Then i stamped the smaller blossom once,  cut it out by hand and applied it with a dimensional. The sentiment means „Thank you“

 

Werbeanzeigen
Karten · Stampin'up

black,white, pink

waren die Vorgaben für die 1. Challenge bei „less is more„. Da kam mir sofort das Set „Vintage Vogue/ Zeitlos“ in den Sinn. Noch ein paar Perlchen,eine Ecke abgerundet und das reicht auch schon. Weniger ist halt mehr 😉


This card is for the first challenge at the new less is more challengeblog. It’s my first challenge too, so i hope i did it right.

 

 

Karten · Stampin'up · Stempeliges

Stempeln mit den Markern

Nachdem ich mich ja mit den bunten Farben so richtig ausgetobt habe, war mir heute mal nach schlicht und einfach.

Diese beiden Kärtchen wurden mit dem Set „Funky Four“ gestaltet. Und es wurde kein einziges Stempelkissen verwendet! Die Motive habe ich mit den Markern angemalt und dann abgestempelt.

Beim Fotografieren stellte sich für mich die Frage, wie man eine weiße Karte vor weißem Hintergrund sehenswert ablichtet?? Ganz einfach, man nehme das Packpapier welches  Stampin‘ Up! in seine Pakete mit hinein gibt und nutze dieses als Hintergrund. Ok, ist ein bißchen knuddelig, aber ich hatte keine Lust es noch zu bügeln 🙂

Verwendet habe ich Osterglocke, Olivgrün, Kakaobraun und Rubinrot. Die letzten beiden sind aus dem vorherigen Katalog, aber das ist für mich kein Grund sie nicht mehr zu nutzen. Ihr seht, die Marker sind echt vielseitig, man kann sie prima für solche mehrfarbigen Motive nehmen.